Andere Heimtiere

Außer Kaninchen und Meerschweinchen werden in unseren Breiten auch Hamster, Mäuse und Ratten, Degus, Chinchillas, Streifenhörnchen und Frettchen von Tierliebhabern als Haustiere gehalten.

Artgerechte Haltung und Fütterung von Hamstern

Hamster sind Einzelgänger und müssen einzeln gehalten werden.
Der Käfig sollte groß genug und mit einem Schlafhäuschen ausgestattet sein. Holzwolle oder Zellstoff sind als Einstreu zu empfehlen.
Außerdem sollte der Käfig mit mehreren Klettermöglichkeiten für den Hamster bestückt werden.

Hamster benötigen eine relativ konstante Temperatur zwischen 18 und 26°C und sollten somit in der Wohnung gehalten werden.
Mittlerweile gibt es fertige Futtermischungen speziell für Hamster. Bei der Fütterung sollte man darauf achten, das der Hamster genug tierisches Eiweiß angeboten bekommt, wie z.B. Mehlwürmer, hartgekochtes Ei, usw.
Zusätzlich brauchen Hamster Getreide, Obst, Gemüse und Gräser.

Die Fütterung sollte stets vielseitig sein und das Futter nicht plötzlich geändert werden, da es sonst zu Verdauungsproblemen kommen kann. Hamster legen eine sogenannte „Vorratskammer“ an, die regelmäßig auf verdorbenes Futter kontrolliert werden muss.

 

Artgerechte Haltung und Fütterung von Mäusen und Ratten

Mäuse und Ratten sind gesellige Tiere, die naturgemäß in Familienverbänden leben. Daraus ergibt sich, dass eine Einzeltierhaltung nicht artgerecht ist. Viele Verhaltensweisen sind auf das Zusammenleben in der Familie ausgerichtet.

Mäuse und Ratten benötigen einen großen Käfig mit vielen Kletter- und Spielmöglichkeiten. Ein Schlafhäuschen sollte in keinem Käfig fehlen.
Als Einstreu kann Heu oder Holzwolle, bei Ratten auch Torf verwendet werden.

Für Mäuse und Ratten gibt es fertige Futtermischungen (tierisches Eiweiß muss enthalten sein), die allerdings mit Gemüse und Früchten ergänzt werden sollten. Den Tieren muss immer Trinkwasser zur Verfügung stehen, da sie schnell austrocknen können.

 

Artgerechte Haltung und Fütterung von Degus

Degus sind gesellige Tiere, die naturgemäß in Familienverbänden leben. Daraus ergibt sich, dass eine Einzeltierhaltung nicht artgerecht ist. Viele Verhaltensweisen sind auf das Zusammenleben in der Familie ausgerichtet.

Das Terrarium für 2 Degus sollte eine angemessene Größe haben. Degus brauchen viele Kletter- und Versteckmöglichkeiten. Als Einstreu können Hobelspäne und Heu verwendet werden. In regelmäßigen Abständen sollte ein Sandbad (mit Attapulgit-Sand) angeboten werden.

Fertige Futtermischungen für Degus sollten mit frischem Saftfutter ergänzt werden. Außerdem sollte Degus immer Heu zur Verfügung stehen.

 

Artgerechte Haltung und Fütterung von Streifenhörnchen

Da besonders die weiblichen Streifenhörnchen gegenüber Artgenossen aggressiv sein können, ist es zu empfehlen, Streifenhörnchen einzeln zu halten. Der Käfig sollte genügend groß sein, damit das Streifenhörnchen genug Bewegungsmöglichkeit hat.
Der Käfig sollte viele Klettermöglichkeiten, ein Schlafhäuschen und ein Sandbad beinhalten. Heu, Sägespäne oder Laub können als Einstreu dienen. Nicht empfehlenswert ist die Verwendung von Katzenstreu, da es zu allergischen Atemwegserkrankungen führen kann.

1-2 Esslöffel einer Degu-Futtermischung pro Tag sind ausreichend. Zusätzlich benötigen Streifenhörnchen tierisches Eiweiß.
Deshalb sollten zusätzlich zum Trockenfutter Mehlwürmer oder Insektentrockenfutter angeboten werden. Um den Bedarf an Mineralien zu decken ist ein Mineralleckstein nötig.

 

Artgerechte Haltung und Fütterung von ChinchillasPuk

Der Käfig sollte mindestens 50x50x60cm groß sein. Im Käfig sollte ein Sandbad (mit Attapulgit-Sand), eine Tonröhre als Versteck und Sitzbretter auf verschiedenen Höhen vorhanden sein. Bei der Chinchillahaltung ist zu berücksichtigen, das die Tiere nachtaktiv sind und tagsüber ihre Ruhe brauchen. Bei guter Haltung können Chinchillas bis zu 20 Jahre alt werden.

Heu sollte den Chinchillas immer zur Verfügung stehen. Chinchillas brauchen nur sehr wenig Trockenfutter, allerdings sollte regelmäßig ein Multi-Vitaminpräparat zugefüttert werden.

 

Artgerechte Haltung und Fütterung von Frettchen

Frettchen sollten nach Geschlechtern getrennt gehalten werden. Jedem Frettchen sollten 1-4 m² zur Verfügung stehen. Frettchen benötigen viel Abwechslung und täglichen Freilauf.

Für Frettchen gibt es mittlerweile spezielles Trockenfutter, in dem alles enthalten ist, was ein Frettchen braucht. Als Leckerbissen kann man gekochte Eier anbieten. Allerdings sollten Eier nur selten gegeben werden, da es sonst zu einem Biotinmangel kommen kann.