Informieren Sie sich über wichtige Themen zur Gesundheit ihres Hundes: Krankheiten und Impfungen – Parasiten – Ein Blick ins Ohr – Mein Hund im Alter.

Tierarzt-Ratgeber

Hund

Hund

Alters-Checkup bei der jährlichen Impfung

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind beim Menschen von Geburt an selbstverständlich, um frühzeitig Störungen im Organismus feststellen zu können.

Wenn Sie den jährlichen Impftermin bei uns wahrnehmen, ist es selbstverständlich, dass eine gründliche Untersuchung Ihres Hundes erfolgt.
Denn eine Reihe von Krankheiten zeigt erst im fortgeschrittenen Stadium deutliche Symptome, wie z.B. die Herzinsuffizienz, bei der das Tier anfangs lediglich etwas müder ist als sonst.

Besonders ältere Hunde leiden oft an einer Erkrankung der Leber. Die Fresslust nimmt ab, sie verlieren Gewicht und trinken vermehrt.
Deshalb ist es ratsam bei älteren Tieren (kleiner Hund ab 10 Jahren, mittlerer Hund ab 7 Jahren und große Hunde ab 5 Jahren) regelmäßig einen Alters-Checkup machen zu lassen. Wir kontrollieren beim Alters-Checkup Leber und Niere, sowie den Blutzuckerspiegel.
Bei einer erweiterten Untersuchung können wir zusätzlich ein Blutbild erstellen, das die qualitative und quantitative Zusammensetzung des Blutes zeigt.

So deutet z.B. eine Erhöhung der weißen Blutkörperchen (Leukozyten) auf eine Entzündung im Körper hin.

Für die Gesundheit ihres Hundes ist es auch sehr wichtig, dass sie regelmäßig das Gewicht kontrollieren, sowie die regelmäßige Entwurmung und die Zecken- und Flohprophylaxe nicht vergessen.

Denken sie auch an die Zähne!

Ziehen sie regelmäßig die Lefzen ihres Hundes hoch und kontrollieren sie nicht nur die Eckzähne, sondern auch die Backenzähne auf Zahnstein. Nicht selten sehen die Eckzähne noch gut aus, während die Backenzähne bereits nur noch vom Zahnstein im Kiefer gehalten werden.
Wenn Ihr Hund Sie nicht in die Ohren oder die Maulhöhle schauen lässt, übernehmen wir gerne die Kontrolle der Ohren und Zähne.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!