Kategorie: Aktuelles

CORONA VIRUS

Corona

COVID-19 Update der Tierarztpraxis Turbahn

Angesichts der jüngsten Entwicklungen in Bezug auf COVID-19 möchten wir unseren Kunden versichern, dass unsere Praxis weiterhin geöffnet bleibt, um Ihre Haustiere zu behandeln und dadurch die Gesundheit und das Wohlergehen aller Haustiere und -halter zu gewährleisten.

Als Veterinärpraxis verfügen wir bereits über zahlreiche und solide Hygienerichtlinien. Darüber hinaus haben wir diese Richtlinien angesichts der aktualisierten Empfehlungen der Behörden überprüft und einige zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen hinzugefügt.

Im Moment sind diese zusätzlichen Maßnahmen vonnöten:

  • Bevor Sie zur Praxis kommen, vereinbaren Sie im Voraus bitte immer erst telefonisch einen Termin, um mögliche Wartezeiten zu reduzieren und so auch die Anzahl der in unserem Empfangsbereich wartenden Personen zu minimieren.
    Teilen Sie uns bitte mit, ob Sie sich unwohl fühlen, ob Sie Kontakt zu jemandem hatten, der sich unwohl fühlt, oder ob Sie sich selbst isolieren. In diesen Fällen können Sie ihr Tier von einer Symptom freien Person ihres Vertrauens in die Praxis bringen lassen und mit uns telefonisch in Kontakt bleiben.
  • Möglicherweise werden wir Sie bitten, draußen oder im Auto auf ihren Termin zu warten.
  • Wir empfehlen allen Kunden, die unsere Praxis besuchen, beim Betreten der Praxis und beim Verlassen des Behandlungsraums die bereitgestellten Händedesinfektionsmittel zu verwenden.
  • Wir bitten, dass möglichst nur eine Person zusammen mit Ihrem Haustier die Praxis betritt. Wir empfehlen Begleitpersonen, außerhalb unserer Praxis zu warten.
  • Wir werden Sie ohne Händedruck begrüßen und Sie möglicherweise bitten, vom Behandlungstisch zurückzutreten. Es kann vorkommen, dass wir Ihr Haustier für kurze Zeit von Ihnen trennen und in einen separaten Raum verbringen, um eine Untersuchung durchzuführen – bitte nehmen Sie dies nicht persönlich!

Sollten Sie Fragen oder Probleme bezüglich des Besuches unserer Praxis mit ihrem Tier haben, rufen Sie uns an. Wir versuchen Ihnen gerne weiterzuhelfen.

Bleiben Sie gesund!

Weitere Informationen folgen.

Ihr Praxisteam Turbahn

Noch einmal Glück gehabt! Tabletten mit Fleischgeschmack verschluckt!

TablettenpackungSo sieht eine Verpackung von Schmerztabletten mit Fleischgeschmack aus, nachdem eine gewitzte Hündin sie sich aus einem geschlossenen Schrank heraus geschubst und nach zahlreichen Beißversuchen geöffnet hatte.  In einem kurzen unbeobachteten Moment hatte sie eine gewaltige Überdosis von 37 Tabletten verschlungen. Gott sei Dank reagierten die Hundehalter schnell und erreichten uns rechtzeitig in der Praxis. Hier konnten wir der Hündin durch eine Injektion, die sie zum schnellen Erbrechen reizte, direkt helfen.

Hundehalter aufgepasst ! Neue Staupewelle in NRW !

In NRW sind viele Hundehalter in Sorge, da wieder vermehrt tote und kranke Füchse aufgefunden wurden, die positiv auf Staupe getestet wurden. Auch das Leverkusener Veterinäramt hat auf die Gefahr der Staupe-Infektion für Hunde mehrfach hingewiesen.

Die Staupe ist eine Viruserkrankung. Der Virus ist dem Masernvirus des Menschen verwandt und ruft eine schwere, potenziell tödliche Erkrankung hervor. Die Ansteckung erfolgt häufig durch direkten Kontakt von erkranktem Hund zu Hund, seltener von Wildtier wie Marder und Fuchs zum Hund, kann aber auch indirekt durch Einschleppung mit Schuhen und Kleidung erfolgen.

Eine gute Grundimmunisierung durch Impfung der Hunde gegen Staupe sowie die regelmäßige Auffrischung dieser Impfung können unsere Hunde gegen diese Erkrankung schützen und die Ausbreitung vermeiden.

Hundehalter aufgepasst ! Staupe in NRW !